Alle Beiträge von Finnentrop

Nafinn und Gegenwind Fretter treffen Ministerin Scharrenbach

Am Rande der Veranstaltung anläßlich des 50 jährigen Bestehens der Gemeinde Finnentrop am 28.Juni werden 4-6 Mitglieder von NAFINN e.V. und Gegenwind Frettertal ihre Sorgen über einen möglichen Windindustrieausbau in unseren Wäldern der Heimatministerin für NRW Frau Ina Scharrenbach vortragen. Hier unser Brief an die Ministerin. Der Brief an Ministerin Scharrenbach klick

Wenn keine Windkraft, wie sollen wir dann das Klima retten?

Diese Frage ist die beliebteste rhetorische Waffe, wenn es um die Akzeptanz der Windkraft geht. Die Befürworter wollen damit für Ihren Einsatz zu Gunsten der eigenen Geldbörse auch noch gelobt werden. Wir werden in lockerer Folge das Argument näher beleuchten.Antwort 1: EnergiesparenSchauen wir uns mal die Aufteilung des Energieverbrauchs in Deutschland an.Industrie: 26%  ----Verkehr: 28%  ----Gewerbe: 16%Haushalte: 30%. - Als nächstes untersuchen wir weiterlesen

Leserbrief

 Eigentlich ist es kein Geheimnis:Überall dort, wo der Bürger im ländlichen Raum ernst genommen wird, nimmt man wahr, daß er sich wehrt gegen den Bau von Windindustrieanlagen. (Ausnahme bilden nur einige, denen man einen finanziellen Gewinn in Aussicht gestellt hat). Der vor wenigen Jahren geschehene Tabubruch, Windindustrieanlagen auch im Wald zuzulassen, wird nicht hingenommen. Eines der letzten großen zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands, das Sauerland, früher von verantwortungsbewussten weiterlesen