Millionenfaches Insektensterben

titelt die Westfalenpost am 19.10.2017. Was können wir dagegen tun? Einfach mal der Natur freien Lauf lassen. Gerade hier im ländlichen Bereich haben Pestizide nichts zu suchen. Lassen wir einfach mal zumindest in Teilen unserer Gärten "Unkraut" zu. Denn was wir mit unserer Vorstellung vom "ordentlichen" Garten anstellen, ist eine Belastung für die Insekten, die Vögel und dann auch für uns Menschen. Wir von der NAFINN sind auf der Suche nach Flächen, die heute asphaltiert oder ökologisch weiterlesen

Nafinn verteilt Windkraftinformationen an Ratsmitglieder

Nachdem Lokal Plus über die aktuellen Planungen zum Thema Windkraft in der Gemeinde Finnentrop berichtete, Klick hier ist es an der Zeit den Finnentroper Ratsmitgliedern zusätzliche Informationen zukommen zu lassen.Zitat aus dem Bericht von LP: Allerdings stehe die Höhe des Windrads fest: 229 Meter. Die Fläche nordöstlich von Schöndelt ist als „Suchbereich 6b“ gekennzeichnet und von der Gemeinde als sogenannte Vorrangzone zur Errichtung von Windkraftanlagen ausgewiesen worden. Der weiterlesen

1.Projekt : Vom Brachland zum Biotop

Hier ein Auszug aus dem Schreiben von Jens Fack an die Gemeinde Finnentrop. Wir möchten eine Kleinlandschaft schaffen, in der vorhandene oder wieder anzusiedelnde Pflanzen- und Tierarten eine natürliche Umgebung finden (Schutz der Artenvielfalt).  Der Biotop kann bei Kindern (auch Gruppen: Kindergärten, Schulen…), Jugendlichen und Erwachsenen Interesse und Freude an der Beobachtung der Natur entstehen lassen. Es soll kein Feuchtbiotop mit Teich- und Sumpfgelände sein, weil dies im Hinblick weiterlesen

Ressourcen und Energie – „gefühlter“ oder „wirklicher Bedarf“?

von P.Joachim Wrede ofmcap Ich erinnere mich gut: Unser Bügeleisen hatte seinen Dienst quittiert, obgleich es noch gar nicht so alt war. „Ermüdungserscheinung des Kabels am Eingang zum Eisen“ war meine Diagnose. „Ja, das ist es“, sagte mir der Händler im Elektrogeschäft, „eine geringfügige Reparatur, aber ich kann ihnen nicht helfen, der Hersteller gibt uns den Spezialschlüssel zum Öffnen des Eisens nicht.“ Ich musste das Bügeleisen verschrotten und ein neues kaufen weiterlesen

3 x Faktencheck zur Windenergie

Zunächst der Artikel vom 23.7.2017 aus der Welt am Sonntag. Der Artikel macht endgültig Schluss mit dem Märchen von der energetischen Unabhängigkeit als Resultat der Energiewende. WamS Sonderdruck VERNUNFKRAFT klick.Energiepolitik auf dem Prüfstand. Das schmutzige Geheimnis des Ökostroms Energiepolitik-auf-den-Prufstand klickDie Energiewende vernichtet Eigentum oder der Staat ist ein Werkzeug des Bürgers und nicht der Bürger ein Werkzeug des Staates. Die Energiewende vernichtet Eigentum weiterlesen

Einladung zu einer Eucharistiefeier im Freien auf dem höchsten Punkt des Naturparks Homert

Hier das Einladungsschreiben von Ulrike Mertens.Bewusstsein für den Erhalt der Sauerländer Landschaft.Dafür setzen wir uns ein und möchten Schöpfung und Schöpfer – in ihrer Einheit und ihrer zentralen Bedeutung für alles Leben feiern.Im Namen von Kapuzinerpater Joachim Wrede, Finnentrop-Schliprüthen, möchte ich zur Eucharistiefeier im Freien auf dem höchsten Punkt des Naturparks Homert einladen. 6. August um 11.oo Uhr auf dem höchsten Punkt des Naturparks Homert am weiterlesen

„Man kann für das Pariser Klima-Abkommen sein, ohne das ganze Sauerland voller Windräder zu stellen“

"Man kann für das Pariser Klima-Abkommen sein, ohne das ganze Sauerland voller Windräder zu stellen" , wird der wohl neue Ministerpräsidend aus NRW zitiert. Hoffentlich schreiben sich diese Worte die lokalen Parteifreunde von Armin Laschet hinter die Ohren.  klick hierUnd aktuell weiter gehts mit einem vergrößerten Abstand zu Wohngebieten. klick hier  weiterlesen

Weg mit dem Remmel Krempel

forderte die FDP im Wahlkampf. Und jetzt wird es lustig. Die Profiteure des Windkartells - hier vor allen einige wenige konservative Stammwähler in Ostentrop und Serkenrode fürchten um ihre Pfründe. Was wird, wenn die FDP dem Geschäft mit dem windigen Euro den Garaus macht? Viermal im Jahr Urlaub ade und wieder arbeiten als Waldbauern? Da helfen selbst die Beschleunigungsbeschlüsse der lokalen CDU nicht weiter. Rien ne va plus heißt es dann im großen erneuerbaren Casino. Toi toi toi Christian weiterlesen

Hit Counter provided by laptop reviews